Kategorien
Gadgets Mode Schmuck

Apple Watch powered by Porsche Martini Racing Style

Porsche is now powering my Apple Watch

Since getting my Apple Watch, i’ve got at least 10 different watch bands which i like to change on a frequent basis. But i searched long for a bit more sophisticated and rare look that allows me to express myself.
As i also love the branding of the Porsche Martini Racing and the unique color combination around it, i found a spare band from a limited edition Porsche 936 watch.
Only challenge was, that this band is just 22mm wide – instead of the usual 24mm wide bands that are used for the 42mm sized Apple Watch. So i needed an adapter to get the band to work, which isn’t so easy to get.
Luckily i’ve discovered the brand SEVENSIXTEEN from New York and their product click.
click is a high-quality stainless steel adapter that is made for 22mm bands. I’ve tested a lot of cheap adapters and trust me: that one is in a totally different league.
Both the band and the adapter are now in usage for a bit over 3 months and are heavily used on a daily basis, including swim sessions from time to time.
[pi_ifg data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ pi_image_ids=“2992,2994,2993,2995″ pi_insert_urls=“http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/08/DSC05636-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/08/DSC05637-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/08/DSC05639-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/08/DSC05640-150×150.jpg“ pi_type=“custom“ pi_style=“slideshow“ pi_slideshow_limit=“20″ pi_maximun_width=““ pi_slideshow_autoplay=““ pi_slideshow_auto_height=“false“ pi_slideshow_single_item=“0″ pi_slideshow_items=“5″ pi_slideshow_items_desktop=“5″ pi_slideshow_items_tablet=“2″ pi_slideshow_items_mobile=“2″ pi_tiled_gallery_limit=“20″ pi_rowheight=“120″ pi_maxrowheight=“200%“ pi_fixedheight=“false“ pi_lastrow=“nojustify“ pi_showcaption=“true“ pi_randomize=“false“ pi_margin=“0″]

 

Kategorien
Gadgets Lifestyle

Mobile Office – August 2018

My Mobile Office

Since a couple of years i trust the american brand „This is Ground“ when it comes to carrying my mobile gadgets with style in the corporate world. They’ve just recently launched the latest edition of there core product, the Mod, the new MOD Tablet 4.

After using the MOD Tablet 3 in the „toffee“ color, i opted for the darker cognac leather color this time. Toffee is still my favorite color, but it also easily scratches.

As Insert i went with the new Express Insert which is holding my Porsche pens quiet nice.

Kategorien
Allgemein Gadgets Lifestyle Schmuck

Make a statement: Bunte NATO Straps für die Apple Watch

 Uhrenbänder für das englische Militär

Nein, die NATO Armbänder haben keinen direkten Zusammenhang mit den gleichbenannten Truppen. Die Bänder wurden Anfang der 70er vom britischen Verteidigungsministerium eingeführt und tragen die offizielle Bezeichnung „G10“.

Ein G10 Band nach Spezifikation der Briten ist aus Nylon, hat eine Breite von 20mm und wurde in der Farbe „Admiralty Grey“ produziert. Ein echtes NATO Nylonband musste mehrere Punkte erfüllen: Funktional, möglichst ausfallsicher und im Vergleich zu Stahlbändern sollten die dunkelgrauen Bänder nicht auffallen bzw. reflektieren.

Für Smartwatches eigentlich ungeeignet

Ein „echtes“ NATO Band ist für moderne Smartwatches – egal ob Apple Watch, Android Wear oder Samsung Gear ungeeignet. Warum? Das echte Nylonband ist ein umfassendes Band mit einer zusätzlichen Nylonlasche. Die Uhr wird auf das Band aufgezogen und liegt somit auf dem Armband auf. Damit verdeckt es evtl. vorhandene Puls-/Herzfrequenz-Messer und bei den meisten smarten Uhren auch die Ladefunktion.

Alternativen für die modernen Uhren?

Mehr und mehr Armband-Produzenten bieten aus diesem Grund inzwischen sogenannte „Half Cut“ oder auch „Two Piece Straps“ an – diese bestehen aus 2 Teilen und können so auch mit modernen Smartwatches genutzt werden.

Stegbreite & Anbringung an der Apple Watch

Grundsätzlich gibt es NATO Bänder in den verschiedensten Breiten. Von dünnen 18mm Bändern bis hin zu den breiten 24mm Bändern die gut zur 42mm Apple Watch passen.

Ich kann hier nicht auf die unterschiedlichen Bandspezifikationen der einzelnen Uhrenhersteller eingehen. Eine schnelle Google Suche nach Uhrenname + Bandbreite liefert schnell das passende Ergebnis.

Wer eine Apple Watch trägt und sich nicht intensiver damit beschäftigen will, greift einfach zu einem der vielen Online-Angebote mit vorbereiteten Adaptern.

Alternativ kann man allerdings auch „nackte“ Adapter erwerben und dann selbst (fast) jedes beliebige Band mit der Apple Watch nutzen. Hier ein kleiner Bilder-Guide zum Eigenbau:

[pi_ifg data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ pi_image_ids=“2957,2955,2956,2953,2954,2952″ pi_insert_urls=“http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04372-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04368-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04369-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04366-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04367-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04365-150×150.jpg“ pi_type=“custom“ pi_style=“slideshow“ pi_slideshow_limit=“20″ pi_maximun_width=““ pi_slideshow_autoplay=““ pi_slideshow_auto_height=“false“ pi_slideshow_single_item=“0″ pi_slideshow_items=“5″ pi_slideshow_items_desktop=“5″ pi_slideshow_items_tablet=“2″ pi_slideshow_items_mobile=“2″ pi_tiled_gallery_limit=“20″ pi_rowheight=“120″ pi_maxrowheight=“200%“ pi_fixedheight=“false“ pi_lastrow=“nojustify“ pi_showcaption=“true“ pi_randomize=“false“ pi_margin=“0″]

 

Für die Bandbreite gilt in der Regel folgende Definition

  • 24mm Bandbreite für die 42er Apple Watch
  • 22mm Bandbreite für die 38er Apple Watch

Mit 24mm bzw. 22mm habt Ihr die die maximale Bandbreite. Insbesondere an der großen Watch (42er) finde ich persönlich ein 24mm Band allerdings extrem breit. Ich nutze deshalb lieber nur ein 22mm Band – damit ist dann auch der Adapter sichtbar, was mir optisch durchaus zusagt.

Bezugsquellen

Wer es schnell und einfach mag, dem empfehle ich aktuell die Armbänder von LOJI auf Amazon.
Dort werden die gängigsten Farben für beide Uhrengrößen angeboten und qualitativ empfinde ich diese als sehr gut verarbeitet.

Wer auf billige China Angebote mit langer Wartezeit und Zollgebühren verzichten will, dem empfehle ich einen Blick auf CHEAPESTNATROSTRAPS. Die Schwedin Sofie Björklund bietet direkt aus Stockholm heraus eine fantastische Auswahl an Armbändern an. Sofie bietet die Nylonbänder für einen Preis von durchschnittlich 10$ an. Unter 25$ kommen nach Deutschland gerade mal 5$ Versandkosten hinzu – meine Lieferung war zwischen den Feiertagen bereits nach 3 Werktagen aus Stockholm bei mir!

Fazit

[pi_ifg data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ pi_image_ids=“2965,2964,2963,2962,2959,2961″ pi_insert_urls=“http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04349-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04353-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04351-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04360-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04371-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04355-150×150.jpg“ pi_type=“custom“ pi_style=“slideshow“ pi_slideshow_limit=“20″ pi_maximun_width=““ pi_slideshow_autoplay=““ pi_slideshow_auto_height=“false“ pi_slideshow_single_item=“0″ pi_slideshow_items=“5″ pi_slideshow_items_desktop=“5″ pi_slideshow_items_tablet=“2″ pi_slideshow_items_mobile=“2″ pi_tiled_gallery_limit=“20″ pi_rowheight=“100″ pi_maxrowheight=“400%“ pi_fixedheight=“false“ pi_lastrow=“nojustify“ pi_showcaption=“false“ pi_randomize=“false“ pi_margin=“5″]

Insbesondere die farbigen Nylonbänder sind aus meiner Sicht nicht nur funktional zu empfehlen, sondern auch ein Fashion-Statement. Wie auf den Fotos zu sehen, besitze ich diverse Bänder und kann so nach Lust, Laune und passend zum Outfit ein entsprechendes Band aus meinem Fundus auswählen.

Kategorien
Gadgets Lifestyle

Jarvis lebt!

Mark Zuckberg hat sich in diesem Jahr vorgenommen sein Haus „smart“ zu machen und eine Steuerung ala Jarvis aus Iron Man nachzubauen. Nun lässt er uns am aktuellen Entwicklungsstand teilhaben.

Kategorien
Gadgets

Mein mobiles Office (Update 2015)

Vor einigen Monaten hatte ich bereits einmal über mein mobiles Office gesprochen. Heute ist es Zeit für ein kleines Update.

Die Grundlage

TiG MOD2 TabletDie Grundlage bildet bei mir auch weiterhin mein geliebtes Leder MOD TABLET 2 aus dem Hause „This is Ground“ aus Los Angeles, USA.
Der lederne Begleiter stellt sich auch nach mehreren Monaten im täglichen Praxis-Einsatz als unersetzlich für mich da.

Ich hoffe aber trotzdem, dass wir in Zukunft auch von europäischen Anbietern hochwertige Alternativen angeboten bekommen.

Der Preispunkt von 300$ (variiert je nach gewähltem Insert) plus Versand, Einfuhrsteuer etc. macht das Schmuckstück leider zu einem Luxusgut erster Klasse.

 

Was transportiere ich alles in meiner MOD2?

Mod Tablet vorne
Die vordere Einteilung des MOD TABLET 2.
Der hintere Teil in welchem sich das Tablet versteckt.
Der hintere Teil in welchem sich das Tablet versteckt.
  • Apple iPhone 6
  • Apple Kopfhörer (wenn es mal Stereo sein muss)
  • Visitenkarten
  • Notfall-Münzen (im Reißverschlussfach neben den Visitenkarten)
  • EasyACC mobiles Akku-Pack mit 5000mAh und integriertem Lightning Kabel
  • Plantronics M55 Bluetooth Headset (nicht zum telefonieren sondern für Podcasts bzw. Hörbücher)
  • Porsche Designs Tintenroller
  • Füllfederhalter von Parker
  • JotPro Stylus
  • Lightning und microUSB Ladekabel
  • Apple HDMI Adapter
  • Apple VGA Adapter
  • Evernote Moleskine Journal
  • Logitech Keys-to-go Bluetooth Keyboard
  • Apple iPad Air 2
Kategorien
Gadgets

Goodbye London – Welcome L.A.!

Herausforderung: Digitaler Kleinram

Als bekennender Fan hochwertiger (Leder-)Taschen, bin ich inzwischen gut ausgestattet für die verschiedensten Bedürfnisse. Aber eine Situation war bisher für mich unbefriedigend gelöst: Der Transport von iPad (in meinem Fall das iPad mini), Notizblock, Stift, iPhone und anderem digitalen Kleinkram der im täglichen Büro-Alltag benötigt wird.

Zwischenstation: London – Knomo Knomad

KnomadMini

Die letzten Monate bin ich mit verschiedenen Versionen der „Knomad“ Reihe aus dem Hause Knomo (www.knomobags.com) unterwegs gewesen. Ich habe ALLE (!) Versionen getestet: Die kleine Knomad Mini, die größere Knomad Air, die gleichen Varianten in Leder sowie die ganz neue Premium Leder Edition. Letztere hat mich vom Außenmaterial auch überzeugt, hat aber das gleiche Problem wie alle Knomad’s: Der Verschluss rein über die Druckknöpfe (bzw. Magnetverschlüsse in den Leder-Editionen) ist mir nicht sicher genug. Ein umlaufender Reißverschluss wäre aus meiner Sicht die beste Lösung gewesen. Auch die Innenaufteilung lässt zu wünschen übrig: Es geht zwar einiges rein, zu dick darf es aber nicht werden sonst schließt die Tasche nicht mehr schön.

Die Knomad Taschen kann ich von daher nicht wirklich empfehlen.

Ab über den großen Teich nach LA: This is Ground

This Is GroundNach langer Suche bin ich dann aber doch noch auf eine ansprechende Lösung gestoßen: Der amerikanische Hersteller „This is Ground (www.thisisground.com) bietet eine hochwertige Ledertasche mit dem Namen „Mod“ an. Die Taschen werden an der amerikanischen Westküste in Los Angeles entwickelt und handgefertigt.

Die/Der Mod ist der moderne Organizer für den Alltag. Die Tasche ist in verschiedenen Leder-Farben und 2 Größen (iPad Air oder Mini) erhältlich. Als Farbe kommt bei mir „Toffee“ zum Einsatz – ein schönes, hellbraunes Leder welches allerdings auch sehr anfällig für Kratzer ist. Meiner Version sieht man schon nach wenigen Wochen die Benutzung an – was ich gut finde!

Was ist so toll an der „Mod“?

Mod Insert

Neben einigen Fächern links und rechts, befinden sich in der Mitte der Mod Tasche drei starke Magnetverschlüsse. Hieran wird ein so genanntes Insert befestigt. Von diesen Inserts kann man zwischen 13 (!) verschiedenen auswählen (siehe Mod Inserts). Jedes Insert verfolgt einen speziellen Anwendungsfall: Egal ob man eher künstlerisch tätigt ist, viel reist, fotografiert oder Technik-Equipment transportieren will. Für jeden Fall gibt es ein passendes Insert.

Mein Mod 1 (inzwischen ist gerade das Mod 2 veröffentlicht worden, welches eine leicht veränderte Innenaufteilung bietet sowie ein praktischen Außenfach für ein Smartphone) ist noch mit dem Standard-Insert ausgestattet. Dieses bietet mir auf der Vorderseite Platz für USB Adapter, Kopfhörer und in einer kleinen Tasche auch noch die VGA und HDMI Adapter für mein iPad. Auf der Rückseite ist ein entsprechendes Einschubfach für ein Notizheft/Block.

SAM_4047

Ein Moleskine Notizheft in Größe Large passt ideal rein – bei mir in der Evernote Edition.

In Kürze plane ich mir allerdings noch ein weiteres Insert zuzulegen. Wer sich nicht sicher ist, welches Insert für welchen Anwendungsfall benötigt wird, kann auch den Support kontaktieren. Der Inhaber selbst, Mike, hat mir sehr freundlich angeboten mir ein passendes Insert zu empfehlen.

Gute Qualität hat seinen Preis

Über den Preis kann man viel diskutieren – muss man aber nicht:
300$ bzw. 310$ für den aktuellen Mod2 mit Standard-Insert sind schon ein ordentlicher Preis. Hinzu kommen aktuell 40$ Versandkosten aus L.A. nach Deutschland sowie die hiesigen Zollgebühren und Einfuhrsteuer.

Kategorien
Gadgets

Das iPad wird 5!

Exakt heute vor 5 Jahren habe ich mein erstes iPad bekommen:

Keine 48 Stunden nach dem US Launch, hatte ich Glück und ein Bekannter hat mir das Gerät direkt aus dem Apple Store in New York mitgebracht. Inzwischen sind wir schon 4 Generationen weiter und ich freue mich schon darauf mir spätestens im Herbst die neue Generation zuzulegen!

Steve Jobs Keynote zur iPad Vorstellung:

[ecko_youtube]_KN-5zmvjAo[/ecko_youtube]

 

Kategorien
Gadgets

Pebble….again!

Unglaublich: Am ersten Tag bereits nach etwas über 15 Minuten das Finanzierungsziel von 500.000$ erreicht und dann noch keine 6 Stunden am laufen sind mit 5 Mio. $ schon das 10fache drin.
In Zahlen bedeutet dies heute mindestens weitere 25.000 Pebbles zu der schon über 1 Mio. verkauften ursprünglichen Pebble und Pebble Steel.

Bei der ersten Pebble hatte man mit den normalen Kickstarter Problemen zu kämpfen: Lange Vorlaufzeit, dann Verzögerung in der Produktion und für uns Ausländer (bzw. insbesondere Deutsche) dann noch das Fiasko mit dem Import. Diesmal gehe ich davon aus das die Jungs daraus gelernt haben und wir auch wirklich im Mai die Pebble Time in unseren Händen halten dürfen bzw. am Arm tragen können.

Die Frage ist nur ob im Mai – nach dem Launch der Apple Watch – noch jemand eine Pebble Time will?

Kategorien
Allgemein Gadgets

Gratulation Apple!

700 Mrd. $ Börsenwert – unglaublich!

Kategorien
Gadgets

8 Jahre und nie mehr ohne!

Vor 8 Jahren revolutionierte Steve Jobs unsere moderne Welt mit der Vorstellung des iPhone:

Danke Steve!