Kategorien
Allgemein

The future of cooking

Indeed the future isn’t going to be that far away as you can already order the oven. For just $1495 you can grab the June Oven from their homepage.

Kategorien
Allgemein Gadgets Lifestyle Schmuck

Make a statement: Bunte NATO Straps für die Apple Watch

 Uhrenbänder für das englische Militär

Nein, die NATO Armbänder haben keinen direkten Zusammenhang mit den gleichbenannten Truppen. Die Bänder wurden Anfang der 70er vom britischen Verteidigungsministerium eingeführt und tragen die offizielle Bezeichnung „G10“.

Ein G10 Band nach Spezifikation der Briten ist aus Nylon, hat eine Breite von 20mm und wurde in der Farbe „Admiralty Grey“ produziert. Ein echtes NATO Nylonband musste mehrere Punkte erfüllen: Funktional, möglichst ausfallsicher und im Vergleich zu Stahlbändern sollten die dunkelgrauen Bänder nicht auffallen bzw. reflektieren.

Für Smartwatches eigentlich ungeeignet

Ein „echtes“ NATO Band ist für moderne Smartwatches – egal ob Apple Watch, Android Wear oder Samsung Gear ungeeignet. Warum? Das echte Nylonband ist ein umfassendes Band mit einer zusätzlichen Nylonlasche. Die Uhr wird auf das Band aufgezogen und liegt somit auf dem Armband auf. Damit verdeckt es evtl. vorhandene Puls-/Herzfrequenz-Messer und bei den meisten smarten Uhren auch die Ladefunktion.

Alternativen für die modernen Uhren?

Mehr und mehr Armband-Produzenten bieten aus diesem Grund inzwischen sogenannte „Half Cut“ oder auch „Two Piece Straps“ an – diese bestehen aus 2 Teilen und können so auch mit modernen Smartwatches genutzt werden.

Stegbreite & Anbringung an der Apple Watch

Grundsätzlich gibt es NATO Bänder in den verschiedensten Breiten. Von dünnen 18mm Bändern bis hin zu den breiten 24mm Bändern die gut zur 42mm Apple Watch passen.

Ich kann hier nicht auf die unterschiedlichen Bandspezifikationen der einzelnen Uhrenhersteller eingehen. Eine schnelle Google Suche nach Uhrenname + Bandbreite liefert schnell das passende Ergebnis.

Wer eine Apple Watch trägt und sich nicht intensiver damit beschäftigen will, greift einfach zu einem der vielen Online-Angebote mit vorbereiteten Adaptern.

Alternativ kann man allerdings auch „nackte“ Adapter erwerben und dann selbst (fast) jedes beliebige Band mit der Apple Watch nutzen. Hier ein kleiner Bilder-Guide zum Eigenbau:

[pi_ifg data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ pi_image_ids=“2957,2955,2956,2953,2954,2952″ pi_insert_urls=“http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04372-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04368-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04369-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04366-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04367-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04365-150×150.jpg“ pi_type=“custom“ pi_style=“slideshow“ pi_slideshow_limit=“20″ pi_maximun_width=““ pi_slideshow_autoplay=““ pi_slideshow_auto_height=“false“ pi_slideshow_single_item=“0″ pi_slideshow_items=“5″ pi_slideshow_items_desktop=“5″ pi_slideshow_items_tablet=“2″ pi_slideshow_items_mobile=“2″ pi_tiled_gallery_limit=“20″ pi_rowheight=“120″ pi_maxrowheight=“200%“ pi_fixedheight=“false“ pi_lastrow=“nojustify“ pi_showcaption=“true“ pi_randomize=“false“ pi_margin=“0″]

 

Für die Bandbreite gilt in der Regel folgende Definition

  • 24mm Bandbreite für die 42er Apple Watch
  • 22mm Bandbreite für die 38er Apple Watch

Mit 24mm bzw. 22mm habt Ihr die die maximale Bandbreite. Insbesondere an der großen Watch (42er) finde ich persönlich ein 24mm Band allerdings extrem breit. Ich nutze deshalb lieber nur ein 22mm Band – damit ist dann auch der Adapter sichtbar, was mir optisch durchaus zusagt.

Bezugsquellen

Wer es schnell und einfach mag, dem empfehle ich aktuell die Armbänder von LOJI auf Amazon.
Dort werden die gängigsten Farben für beide Uhrengrößen angeboten und qualitativ empfinde ich diese als sehr gut verarbeitet.

Wer auf billige China Angebote mit langer Wartezeit und Zollgebühren verzichten will, dem empfehle ich einen Blick auf CHEAPESTNATROSTRAPS. Die Schwedin Sofie Björklund bietet direkt aus Stockholm heraus eine fantastische Auswahl an Armbändern an. Sofie bietet die Nylonbänder für einen Preis von durchschnittlich 10$ an. Unter 25$ kommen nach Deutschland gerade mal 5$ Versandkosten hinzu – meine Lieferung war zwischen den Feiertagen bereits nach 3 Werktagen aus Stockholm bei mir!

Fazit

[pi_ifg data_shortcodeid=’pi_ifg‘ data_shortcodeid=’pi_ifg‘ pi_image_ids=“2965,2964,2963,2962,2959,2961″ pi_insert_urls=“http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04349-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04353-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04351-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04360-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04371-150×150.jpg,http://digitalpionier.com/wp-content/uploads/2017/01/DSC04355-150×150.jpg“ pi_type=“custom“ pi_style=“slideshow“ pi_slideshow_limit=“20″ pi_maximun_width=““ pi_slideshow_autoplay=““ pi_slideshow_auto_height=“false“ pi_slideshow_single_item=“0″ pi_slideshow_items=“5″ pi_slideshow_items_desktop=“5″ pi_slideshow_items_tablet=“2″ pi_slideshow_items_mobile=“2″ pi_tiled_gallery_limit=“20″ pi_rowheight=“100″ pi_maxrowheight=“400%“ pi_fixedheight=“false“ pi_lastrow=“nojustify“ pi_showcaption=“false“ pi_randomize=“false“ pi_margin=“5″]

Insbesondere die farbigen Nylonbänder sind aus meiner Sicht nicht nur funktional zu empfehlen, sondern auch ein Fashion-Statement. Wie auf den Fotos zu sehen, besitze ich diverse Bänder und kann so nach Lust, Laune und passend zum Outfit ein entsprechendes Band aus meinem Fundus auswählen.

Kategorien
Allgemein Bücher eCommerce

Erstes Buch in 2016: Die KAVAJ Story

Buchempfehlungen 2016

Im Durchschnitt liest angeblich nur jeder 4. Deutsche jährlich überhaupt ein Buch. Dabei heißt es doch so schön „lesen bildet“ und dieser Aussage kann ich mich nur anschließen. Im Schnitt konsumiere ich monatlich mindestens ein Buch dazu zahlreiche Magazine/Fachzeitschriften sowie unzählige Blogs. Das wird sich auch 2016 hoffentlich nicht ändern.

Um meinen Beitrag zu leisten, möchte ich deshalb regelmäßige Buchempfehlungen abgeben bzw. einen Einblick in die von mir gelesenen Bücher geben. Ich werde hierbei auf eine ausführliche Rezension verzichten, sondern mehr einen persönlichen Kurzeindruck sowie eine Empfehlung (oder auch nicht) aussprechen.

The KAVAJ Case: How Two Former Amazon Employees Made Millions

Mit knapp über 160 Seiten ist die KAVAJ Story sehr schnell gelesen. Das Buch ist derzeit nur auf englisch erhältlich, die Gründer wollen hiermit insbesondere die englisch sprechende Amazon Marketeer-Zielgruppe ansprechen. KAVAJ ist ein Hersteller von Leder-Taschen für Macbook’s, iPad’s und iPhones (plus einige Randprodukte wie das auf dem Bild abgebildete KAVAJ Wallet welches ich sehr schätze). Für jemand der die Marke nicht kennt, mag der Titel auf den ersten Blick reißerisch klingen, ist er aber nicht. Die beiden ehemaligen Amazon Deutschland Mitarbeiter haben tatsächlich innerhalb weniger Jahre ein Unternehmen aufgebaut, welches mehrere Millionen Umsatz generiert. Das Buch ist kein klassischer Ratgeber, obwohl es gleichzeitig einige wertvolle Tipps enthält. Es ist mehr eine unterhaltsame, spannende Erzählung wie die Gründer Ihr Geschäft aufgebaut haben. Nachdem das Thema „Amazon“ gerade in keiner E-Commerce Strategie fehlen darf, wollen die Inhaber Ihr erworbenes Fachwissen nun in der neuen KAVAJ Academy vermitteln – das Buch soll hierbei unterstützen, an der ein oder anderen Stelle merkt man dies auch, es ist aber nicht zu aufdringlich. Natürlich eine clevere Idee sich hiermit nun ein zweites, vermutlich höchst lukratives Standbein aufzubauen.

Mein Fazit

Schnell zu lesendes Buch. Gutes, leicht zu verstehendes English. Jeder der sich für E-Commerce, Start-Ups, Amazon interessiert wird daran Gefallen finden. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir mehr Details gewünscht, die werden wir aber vermutlich schon bald in der Academy erhalten.

Bezugsquelle

Das Buch ist – wie bei KAVAJ üblich – ausschließlich über Amazon zu beziehen.
Ich selbst habe die Kindle Edition gelesen.

Kategorien
Allgemein

2016 kann kommen!

Kategorien
Allgemein

KW33/2015

“People think focus means saying yes to the thing you’ve got to focus on. But that’s not what it means at all. It means saying no to the hundred other good ideas that there are. You have to pick carefully. I’m actually as proud of the things we haven’t done as the things I have done. Innovation is saying no to 1,000 things.” – Steve Jobs

Kategorien
Allgemein Bücher

Lesen, Lesen, Lesen!

Für dieses Jahr hatte ich mir vorgenommen das Tablet Abends zur Seite zu legen und lieber wieder öfters zu einem Buch zu greifen. Dabei bin ich in guter Gesellschaft, selbst Mark Zuckerberg hat sich öffentlich dazu bekannt mehr zu lesen.
Nicht das ich davor wenig gelesen hätte, ich schätze durchaus gedruckte Werke und greife auch gerne zu.

Leseliste 2015

Nachdem das erste Quartal 2015 nun beendet ist, möchte ich einen kurzen Überblick geben was ich bisher gelesen habe und in welcher Form. Grundsätzlich noch ein Hinweis: Belletristik ist nicht so mein Fall, auch wenn ich gerne mal einen spannenden Roman lese. Bevorzugt lese ich (Auto-)Biografien sowie Sach- & Fachbücher.

  • The Circle (Amazon Link)
    Weihnachtsgeschenk meiner Frau. Das Ende hat mich leider massiv enttäuscht. Die ersten Kapitel sind allerdings recht unterhaltend. 
  • Iconic: A Photographic Tribute to Apple Innovation (Amazon Link)
    Ok, geschummelt. Kein Buch mit viel Text – mehr ein schöner Bildband über die berühmtesten Apple Produkte.
    Außerdem eine Wertanlage.
  • Wie Google tickt (Amazon Link)
    Eric Schmidt nimmt uns mit auf seine Gedanken warum Google so erfolgreich ist. Für jeden Manager eine absolute
    Leseempfehlung in 2015! Definitiv auf meiner Top 5 Shortlist 2015!
  • Wunder muss man selber machen: Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle (Amazon Link)
    Kurzweilig und durchaus sympathisch.
  • Mein Jahr ohne Hosen (Amazon Link)
    Puh, ich hatte mir mehr versprochen von dem Einblick in Automattic (dem Unternehmen hinter WordPress) und die Arbeitsmethodiken. Muss man nicht gelesen haben.
  • Jony Ive: Das Apple-Design-Genie (Amazon Link)
    Ganz nett, allerdings auch kein Buch das man als nicht Fanboy gelesen haben muss.

Sonderformate

Neben dem gedruckten Buch ist auch mein Kindle wieder zum Einsatz gekommen für einige kürzere Romane. Bei längeren Autofahrten bzw. Radtouren unterstützt mich die Audible App bzw. mein entsprechendes Abo.

Auf dem Kindle habe ich einen tollen, deutschen Autor für mich entdeckt: Klaus Seibel und seine Science Fiction Reihe rund um die Lantis. Nachdem mich bei den Eschbach Büchern oft das Ende enttäuscht hat, fesselt mich diese Reihe von Anfang bis zum Ende. Einziges Problem: Es gibt aktuell nur 4 Bücher davon!

  • Krieg um den Mond (Amazon Link)
  • Die erste Menschheit lebt (Amazon Link)
  • Das Erbe der ersten Menschheit (Amazon Link)
  • Zero to one: Mutig denken. Neues wagen. Zukunft bauen. (Audible Link)
    Disclaimer: Stand 1. April bin ich erst zur Hälfte durch.

Meine Bücher für die nächsten Monate

Die nachfolgenden Bücher stapeln sich bereits neben meinem Bett bzw. in meinem Home-Office und warten darauf konsumiert zu werden:

  • Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam (Amazon Link)
  • Business Model You: Dein Leben – Deine Karriere – Dein Spiel (Amazon Link)
  • Value Proposition Design: Entwickeln Sie Produkte und Services, die Ihre Kunden wirklich wollen (Amazon Link)
  • Die dunkle Seite des Erbes (Amazon Link)
  • Getting Things Done: 2015 Edition (Amazon Link)
  • The Innovators Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren (Amazon Link)
  • Becoming Steve Jobs (Audible Link)
  • Unverkäuflich (Audible Link)

Zeitschriften/Magazine

Die deutsche Zeitschriftenlandschaft hat in den letzten Jahren einen enormen Qualitätsschub gemacht. Die t3n kommt per Abo ins Haus, Business Punk und Website Boosting ebenfalls. Bei der brand eins und dem Harvard Business Manager mache ich es von den Themenschwerpunkten abhängig.

Amazon wins!

Ich gebe es zu: Ich bin der Feind des stationären Handels, insbesondere des Buchhandels. Schamlos betreibe ich Showrooming und liebe es mir Bücher im Handel anzuschauen, suche die Titel dann direkt vor Ort auf meinem Telefon bei Amazon und sammle sie in meiner Wunschliste für die spätere Bestellung. Trotz Buchpreisbindung. Warum? Keine Ahnung. Bequemlichkeit und Geschwindigkeit sind es nur bedingt, ich hätte die Bücher ja gleich mitnehmen können. Nur Zeitschriften werden bei mir konsequent offline geshoppt oder kommen per Abo ins Haus. Digital, egal ob auf Kindle oder iPad, kann ich mich mit Magazinen (noch) nicht wirklich anfreunden. Auch wenn es meine Frau begrüßen würde: Dann würden endlich die zahlreichen Magazine aus dem Wohnzimmer verschwinden…

Kategorien
Allgemein

Attack the world – stop complaining!

Kategorien
Allgemein Gadgets

Gratulation Apple!

700 Mrd. $ Börsenwert – unglaublich!

Kategorien
Allgemein

One way

It is surprinsingly how easy it is to forget that the way to get things done is to do them.

by Mark Forster

Kategorien
Allgemein

Happy New Year!

“Today, is the first blank page of a 365 page book. Write a good one.”

In diesem Sinne wünsche ich allen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr 2015!